Freiwillige Feuerwehr Beckedorf

retten- löschen- bergen- schützen

SPD Arbeitsgemeinschaft 60PLUS übergibt großzügige Geldspende an die Jugendfeuerwehr Beckedorf

Eine nicht alltägliche Überraschung erlebten die Jugendfeuerwehrmitglieder während des Dienstabends am 20.09.2019, am Feuerwehrhaus in Beckedorf. Ein Teil des Vorstandes der SPD AG 60Plus des Unterbezirks Celle, machten sich auf nach Beckedorf und hatten eine Überraschung für die JF Beckedorf im Gepäck.

Die SPD AG 60Plus lud am 23.08.2019, zu einer Informationsveranstaltung, anlässlich der Waldbrandkatastrophe von 1975 nach Oldendorf, an den Angelsbecksteich ein. Dem Vorstand stellte sich nur die Frage, wer berichtet über die Katastrophe? Schnell war ein Fachmann gefunden. Ehrenkreisbrandmeister Gerd Bekeberg, selber Zeitzeuge der verheerenden Katastrophe, ließ es sich nicht nehmen und schilderte den rund 20 Teilnehmern der Veranstaltung eindrucksvoll seine selbst erlebten Eindrücke und Erfahrungen.

Auf Initiative der SPD AG 60Plus wurde beim anschließenden Kaffeetrinken, in der Alten Fuhrmanns-Schänke ein Betrag von 120€ für die Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Beckedorf gesammelt. Bevor Skradde diese Spende an Jugendfeuerwehrwart Eicke Behrens überreichte, dankte er der gesamten Jugendfeuerwehr und deren Betreuern für ihr Engagement. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass junge Menschen sich in ihrer Freizeit in der Freiwilligen Feuerwehr engagieren. Dies verdient unseren größten Respekt, so Skradde abschließend. Nach einigen Worten vom Ehrenkreisbrandmeister Gerd Bakeberg und Gemeindebrandmeister Henning Sander, übereichte Gerhard Skradde die Spende an Jugendwart Eicke Behrens. Mit einem dreifach kräftigen „GUT WEHR“ bedankten sich alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr Beckedorf für diese großzügige Spende

 

NeuHaus OHG spendet 600 Euro an die Jugendfeuerwehren Hermannsburg und Beckedorf

Frei nach dem Motto „ Burning Tree – Verbrenn das alte Jahr“, lud die NeuHaus OHG Anfang Januar ein. Auf dem Gelände der Schulz Sanitär und Heizungstechnik GmbH, am Neulandring in der Gemeinde Südheide, trafen sich die Mitarbeiter und Freunde der Firmen Schulz Sanitär und Heizungstechnik, Tischlerei Wolff, Gärtner Behn, Dein Zuhause, Schmidt Bedachungen und Holzbau Hilmer zu netten Gesprächen und gemütlichem Verweilen am Lagerfeuer. Die Einnahmen des Abends wurden aufgerundet und kamen der Jugendendarbeit der Jugendfeuerwehren (JF) Hermannsburg und Beckedorf zugute. Mit großer Freude nahmen kürzlich die Jugendfeuerwehrwarte Eicke Behrens (JF Beckedorf) und Renè Prüsse (JF Hermannsburg) die großzügige Spende von jeweils 300 Euro entgegen.

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Beckedorf

Am 25.01.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Beckedorf im Feuerhaus statt. Jugendwart Eicke Behrens konnte neben den Jugendfeuerwehrmitgliedern und dem Betreuerteam auch den Gemeindebrandmeister Henning Sander, den Gemeindejugendwart Sebastian Bollmann, den Ortsbrandmeister aus Beckedorf Sven Meyer , den stellvertretenden Ortsbrandmeister aus Oldendorf Sönke Rudnick und den Führer der Umweltschutzeinheit West Dirk Dzaak willkommen heißen.

Die 25 Mitglieder der JF verrichteten im Jahr 2018 rund 1172 Dienststunden. Neben den regulären Diensten wurden im vergangenen Jahr noch an der Jugendflamme Stufe 1 und Stufe 2 teilgenommen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der JF Beckedorf wurde am 8. September ein Menschen Kicker Turnier durchgeführt. Eicke Behrens bedankte sich bei seinem Betreuerteam für die gute Unterstützung. Sein besonderer Dank galt Stefan Kohrs, welche die JF die letzten 10 Jahre hervorragend geführt hatte und den Posten zum 01. Januar ein Eicke Behrens übergab.

Bevor Behrens einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2019 gab, wurden auch in diesem Jahr die Dienstbesten mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Die Dienstbesten im Jahr 2018 sind: Eike Dzaak, Saskia Geisler, Tim Ole Eggers, Lorens Tödter, Jan Christoph Eggers

Sebastian Bollmann zeigte sich sehr erfreut, dass die JF Beckedorf seit ihrer Gründung sehr konstante, hohe Mitgliederzahlen hat. Abschließend gab er einen kleinen Ausblick auf bevorstehen Veranstaltungen im Jahr 2019.

Henning Sander und Sven Meyer bedankten sich bei allen Jugendlichen für ihre Einsatzbereitschaft in der Jugendfeuerwehr und zeigten sich erfreut, dass auch in diesem Jahr wieder einige Mitglieder in die Einsatzabteilung gewechselt sind. Ganz besonders bedankten sie sich beim gesamten Betreuer Team für ihre Dienste in der Jugendabteilung, welche sie neben dem Dienst Geschehen in den Einsatzabteilungen absolvieren.

 

Umweltaktion der Jugendfeuerwehr Beckedorf

Während des Jugendfeuerwehrdienstes fand am Freitagabend, den 20.04.18, eine Müllsammelaktion der Jugendfeuerwehr (JF) Beckedorf statt. Ausgestattet mit Müllgreifern, Warnwesten und Müllsäcken wurden durch 26 Jugendliche und deren Betreuer zahlreiche Straßen und Gehwege rund um den Ort von Unrat befreit. Bei der Suche nach Abfall wurden sie an Straßenrändern und Parkplätzen schnell fündig. Herumliegende Glasflaschen, Plastikmüll, Autoreifen und Papier wurden eingesammelt, separiert und entsorgt.  Im Anschluss an die getane Arbeit bedankte sich Jugendwart Stefan Kohrs für die vorbildliche Arbeit und Einsatzbereitschaft der Jugendlichen.

                                     

             

Feuerwehrnachwuchs erhält Jugendflamme Stufe 1

Der Gemeindejugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Südheide, Sebastian Bollmann konnte am Samstag, den 29. April 2017, gemeinsam mit den Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern bei 11 Jugendlichen der Jugendfeuerwehren aus Beckedorf, Hermannsburg und Baven die Prüfung zur Jugendflamme der ersten Stufe abnehmen. Er konnte zu dieser Veranstaltung die Ortsbrandmeister aus Beckedorf und Oldendorf, sowie den Gemeindebrandmeister willkommen heißen.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie wird in 3 Stufen gegliedert.

Die Jugendfeuerwehrmitglieder mussten mehrere feuerwehrtechnische Aufgaben am Feuerwehrhaus Beckedorf bewältigen. So mussten unter anderem ein C- Schlauch korrekt gerollt werden, 3 Feuerwehrknoten gemacht, ein Notruf abgesetzt, ein Hydrantenschild erklärt und eine sportliche Aufgabe gemeistert werden.
Alle 11 Jugendlichen zeigten mit ihren sehr guten Ergebnissen, was sie während der Jugendfeuerwehrdienste gelernt haben. Gemeindebrandmeister Henning Sander sowie Sebastian Bollmann, zeigten sich bei der Verleihung der Jugendflamme hoch zufrieden mit den gezeigten Leistungen und wünschten allen Jugendlichen weiterhin viel Spaß bei der Jugendfeuerwehr.